Direkt zum Hauptbereich

Posts

The Gender Game - Machtspiel der Geschlechter (Rezension)

Inhalt Ein giftiger Fluss trennt die Welt in zwei Länder. In Matrus regieren die Frauen. Dort werden dominante Männer aussortiert und in die Mienen zum Arbeiten gebracht. In Patrus ist es gegensätzlich. Hier ist die Frau das Eigentum ihres Mannes und darf ohne ihn nicht mal das Haus verlassen. Violet lebt zwar in Matrus, landet aber wegen unglücklicher Umstände im Gefängnis. Sie weiß genau, ihre Exekution steht bevor. Doch da bekommt sie ein einmalige Angebot. Sie soll nach Patrus reisen, einen Matrus-Agenten heiraten und gemeinsam mit ihm ein Ei besorgen, dass Patrus Matrus gestohlen hat. Um nicht zu sterben und um ihren kleinen Bruder wiederzusehen, willigt Violet ein. Nicht ahnen, dass das ihr ganzes Leben verändern wird...

Kritik Die ersten Kapitel sind ein wahrer Kampf. Es dauert lange, bis man sich in der Welt zurechtfindet, zumal es nicht allzu spannend ist. Viele Szenen sind sehr vorhersehbar und zu Beginn wird nur dafür gesorgt, dass Violet in ihre aussichtslose Lage gelangt…
Letzte Posts

Rapunzel und die Genmais-Protestbewegung (Rezension)

Inhalt Durch Evers Tod bricht Reds Welt zusammen. Alles, was ihr geblieben ist, ist die schwache Hoffnung, ihn zurückzubekommen. Dafür muss sie nur in die Hölle und gegen den Teufel gewinnen. Zu allem Überfluss sind viele Märchenwaldbewohner infiziert und wollen Rapunzel dafür bluten lassen. Schließlich hat sie die Büchse der Pandora geöffnet und die Menschen damit verflucht. Und ganz nebenbei wartet im Morgenland eine ziemlich wütende Königin Jasemin, die nur auf Rache sinnt und jederzeit angreifen könnte. Ganz sicher kein passender Moment für Jaz' Flucht, aber nachdem Red ihn angeschrien hat, kehrt er ihnen den Rücken. Und dabei bräuchten sie ihn dringender denn je...

Kritik Die Autorin holt den Leser fast direkt nach Ende des zweiten Bands ab, wodurch man nicht lange braucht, um in die Geschichte zu finden. Auch wenn es schon etwas länger her ist, seit man den vorigen Band gelesen hat. Durch Evers Tod kommt es auch nicht zu schnulzigen oder kitschigen Liebesszenen, was dem Rom…

Isabella - I Love You (Rezension)

Inhalt Kannst du lieben, wenn der, dem du bereit bist, dein Herz zu schenken, es bricht?
Kannst du dir ein neues Leben aufbauen, wenn dein altes in Scherben liegt?
Und wie weit kannst du dich verändern, ehe du nicht mehr derselbe Mensch bist?

Nach einer schicksalhaften Nacht ist für Isabella nichts mehr so, wie es war. Und daran ist nur Stefano schuld, den sie seitdem nicht mehr gesehen hat. Jahre danach kämpft Isabella ums Überleben und lässt sich auf dunkle Spiele mit fremden Männern ein. Aber kann sie der Dunkelheit lange genug entgehen, ehe sie endgültig untergeht? Oder gibt es da einen rettenden Anker?
Kritik Zugegeben, die obige Inhaltsangabe ist nicht annähernd akzeptabel in meinen Augen, aber nach zig Versuchen ist es die beste, die mir gelingen will. Der Inhalt ist schwierig zusammenzufassen, ohne dass man das eigentlich offensichtliche verrät und gleichzeitig die verworrene und scheinbar unzusammenhängende Handlung als eine Geschichte zu beschreiben. Genau das ist der sprin…

Der Weihnachtsmann steigt aus (Rezension)

Inhalt In den letzten Jahren ist es bittere Realität geworden, dass die Weihnachtsmänner nicht mehr alle Pakete rechtzeitig ausliefern können und so verbringen sie auch die Tage nach Weihnachten noch auf der Erde. Halb erfroren und verhungert findet der Weihnachtsmann nach einem langen Fußmarsch ein Gasthaus, wo er etwas zu essen und zu trinken bekommt. Die junge Kellnerin ist ihm sehr zugeneigt, da er ihr als Lohn einen kostbaren Ring schenkt. Doch als er zu seinem Schlitten zurückkehrt, sind Einar und Elvar, seine beiden Rentiere, verschwunden. Es dauert, bis er sie wiederfindet, doch was er dann erfährt, macht ihn stutzig. Seine treuen Begleiter treten in den Streik und da der Himmel nicht auf die Hilferufe vom Weihnachtsmann reagiert, muss er sich wohl oder übel auf der Erde zurechtfinden. Nur gut, dass es die Obdachlosenhilfe gibt...

Kritik Zu Beginn muss gesagt sein, dass der Klappentext andere Erwartungen geweckt hat. So wirkte es dort eher, als habe der Weihnachtsmann zu Begi…

Wütender Sturm (Rezension)

Inhalt Nachdem die Rote Garde und ihre Verbündeten Maven in der Schlacht geschlagen haben, machen sie sich bereit, Norta endgültig zurückzuerobern. Aber Siege haben ihren Preis und Mare muss sich schon bald für eine Seite entscheiden, was gar nicht so einfach ist, da es nicht nur die Seiten der beiden Calore Brüder gibt. Zwischen Feinden und Verbündeten muss sich die Blitzwerferin ihren Weg bahnen, um nicht doch noch zu fallen und um ihre Ziele zu erreichen. Sie will die versklavten Roten und Neublüter retten und dafür den König stürzen. Und es ist ihr egal, wer gerade die Krone trägt. Doch Mavens Besessenheit für die Blitzwerferin ist ungebrochen und er ist bereit, alles und jeden zu opfern, um sie zurückzugewinnen. Wie weit würde der junge König gehen und ab wann ist es zu spät, ihn und das gesamte Königreich zu retten?
Kritik Zu Beginn zieht sich die Geschichte ein wenig, da viel gleichzeitig geschieht und es primär darum geht, Verbündete zu gewinnen und die Verhandlungen zu führe…

Highschool Princess - Verlobt wider Willen

Inhalt Sarafina hat als Prinzessin viele Privilegien, aber dafür muss sie ihre Freiheit opfer. Als sie erfährt, dass sie kurz nach ihrem 18. Geburtstag einen völlig fremden Prinzen heiraten soll, ist sie außer sich.
Mit viel Mühe kann sie ihren Eltern einen Deal abringen, der sie an eine Highschool in den USA führt. Dort darf sie ein erstes und letztes freies Jahr verbringen, ehe sie zurück in den Palast kehrt und heiratet. Es gibt nur zwei Regeln: 1. Verrate niemandem deine Identität und 2. Verliebe dich nicht. Aber das ist leichter gesagt, als getan.

Kritik Es fällt anfangs recht schwer, sich mit Sara zu identifizieren, da sie auch vom Charakter und von den Einstellungen her anders ist. Sie fühlt sich ungerecht behandelt, sieht aber nicht, womit ihr das alles vergolten wird. Zumal es nicht ganz nachvollziehbar ist, wie sie auf die Liebesbriefe ihres Zukünftigen reagiert. Klar ist die Bekundung von Liebe ein bisschen zu viel, da sie sich nicht persönlich kennen, aber er macht sich w…

Palace of Glass (Rezension)

Inhalt Rea setzt ihr Leben aufs Spiel, indem sie nachts an illegalen Straßenkämpfen teilnimmt. Aber dies ist die einzige, halbwegs sichere Chance, einen anderen Menschen zu berühren. Denn Rea ist eine Magdalena und kann in den Geist eines anderen Menschen eindringen. Aus Angst vor Magdalenen gilt in England ein striktes Berührungsverbot und Magdalenen werden weggesperrt oder gleich getötet. Doch Rea erwartet ein anderes Schicksal, als sie dachte, als man sie in den Palast zitiert. Sie soll die neue Leibwächterin des Kronprinzen werden. Eines Mannes, der Menschen wie sie hasst. Sie soll ihn vor all jenen beschützen, die für die Freiheit der Magdalenen kämpfen. Für ihre Freiheit. Doch wie sehr kann man die eigene Moral verbiegen? Wie weit ist man bereit zu gehen, um das eigene Überleben zu sichern? Und wie tief kann man sich in die Höhle des Löwen wagen, ehe man nicht mehr lebend hinaus findet?

Kritik Allein der Klappentext ist schon so ansprechend, dass man es kaum erwarten kann, in d…