Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Kisses&Lies (Rezension)

Inhalt Ellie kann noch immer nicht glauben, dass ihr bester und einziger Freund Selbstmord begangen haben soll. Zumal er nach dem Ball so glücklich wirkte. Sie macht sich selbst auf die Suche nach der Wahrheit, denn wer kann besser Lügen durchschauen als eine professionelle Lügnerin. Aber sie hat die Rechnung ohne den Neuen an der Schule gemacht. Miles Beckett mischt nicht nur die Schule sondern auch Ellies Nachbarschaft auf. Kann sie die Wahrheit herausfinden oder wird sie dabei endgültig in ihrer düsteren Vergangenheit versinken?

Kritik Schon der Klappentext gibt dem Leser eine Vorahnung und lange Zeit erhofft man, dass es sich bewahrheitet und es dauert, bis man wirklich offen für den Handlungsverlauf ist. Ellie ist eine Nummer für sich. Sie ist stark und man möchte sich wirklich mit ihr identifizieren, aber ihre Vergangenheit macht dies schwierig. Da sie aus einer Familie kommt, die sich mit Trickbetrügereien über Wasser halten, kann sie alles, um die Menschen um sich herum zu ma…

After Passion (Rezension)

Inhalt Für Tessa beginnt ein ganz neues Leben, als sie aufs College kommt. Nicht nur, dass ihr bester und fester Freund Noah in der Heimat zurückbleibt, weil er noch in die Highschool geht. Sie muss sich auch das Zimmer mit Steph teilen, die wiederum das genaue Gegenteil von Tessa ist. Nur mit Mühe kann Tessa ihre Mutter und Noah zum Gehen bewegen, vor allem, da Steph Freunde hat, die ihr gleichen. Hardin Scott fällt Tessa direkt ins Auge. Er ist genauso anziehend wie unausstehlich und das ist eine riskante Mischung für Tessa, die in einen Teufelskreis hineingezogen wird. Kann sie ihm widerstehen oder wird Hardin ihr Untergang sein?

Kritik Es dauert eine Weile, bis man in die Geschichte hineinfindet, was vor allem auch an den anfangs noch sehr kurzen Kapiteln liegt. Dafür identifiziert man sich schnell mit Tessa, die einfach liebenswert und klug ist. Leider scheint sie ihre Eigenschaften zwischenzeitig zu vergessen, denn in manchen Szenen muss man wirklich an ihrem Verstand zweifeln. …

Royal Love (Rezension)

Inhalt Seit Alexanders Antrag ist eine Weile vergangen und noch immer versucht Clara, sich in seiner Welt und an seiner Seite zurecht zu finden. Vor allem da es einige Menschen in Alexanders Leben gibt, die Clara keineswegs als Prinzessin haben wollen. Aber es sind nicht nur die Menschen, die Claras und Alexanders Glück bedrohen, sondern auch die Schatten der Vergangenheit. Kann die Liebe die beiden ins Licht führen oder bedeuten sie füreinander den Untergang?

Kritik Durch den Zeitsprung dauert es eine Weile, bis man zurück in Claras und Alexanders Welt findet. Daher braucht man die ersten Kapitel, um sich wieder an die beiden zu gewöhnen. Gerade zu Beginn ist es ein wenig nervig, dass die beiden kaum die Finger voneinander lassen zu können, zumal die Szenen zu ähnlich geschrieben sind und daher schnell langweilig werden.
Daher ist es auch nicht erstaunlich, dass man sich durch weite Teile des Romans kämpfen muss. Leider ändert sich die Spannung auch nicht wirklich, da man die Handlu…

Camp 21 - Grenzenlos Gefangen (Rezension)

Inhalt Mike und sein Bruder Ricky sitzen tief in der Patsche. Wegen Fahren mit zu hoher Geschwindigkeit, Konsum von Drogen und Widerstand bei der Verhaftung werden sie von ihrem Vater in ein Camp geschickt, wo sie besseres Benehmen lernen sollen. Doch als Ricky sich weiterhin nicht beugt, werden die Brüder getrennt. Kayla rettet ihren besten Freund vor dem Tod durch eine Überdosis. Doch ihre Eltern wollen nicht, dass sie weiterhin mit ihm Kontakt hat. Deswegen schicken sie ihre Tochter nach Black Hill. Als die Dinge in Black Hill anders laufen als gedacht, wird Ricky woandershin gebracht. Um seinen Bruder zu finden, wird Mike aufmüpfig und landet gemeinsam mit Kayla im Camp 21. Dort läuft alles ein wenig härter. Alle Jugendliche tragen ein silbernes Armband, das sie mit einem der anderen verbindet. Sobald sich die beiden Jugendlichen zu weit voneinander entfernen, senden die Armbänder Schmerzimpulse aus, die sogar bis zum Tod führen können. Können Kayla und Mike überleben oder ist da…

Götterfunke - Hasse mich nicht (Rezension)

Inhalt Nachdem Cayden Jess das Herz gebrochen hat, ist sie endlich wieder Zuhause. Und obwohl sie ihn und den Sommer im Camp vergessen will, ist nichts mehr wie zuvor. Robyn, ihre ehemals beste Freundin, verbreitet Lügen über Jess und spricht kein Wort mehr mit ihr und dann tauchen plötzlich die Götter in Monterey auf und behaupten, Jess schwebe in großer Gefahr. Denn Zeus Albinosohn Agrios sinnt noch immer auf Rache und Jess' Part in der ganzen Sache ist doch größer, als sie gedacht hat. Wäre da nur nicht Cayden, der immer wieder ihr Herz zu erobern versucht und in der nächsten Sekunde einem anderen Mädchen schöne Augen macht. Kann Jess die Götter und ihre Welt retten, ohne dabei ihr Herz endgültig zu verlieren? Wie oft kann ein Herz brechen, bevor es irreparabel ist?

Kritik Der Übergang von Band eins zu Band zwei ist relativ fließend, wodurch man leicht in die Geschichte hineinfindet. Außerdem werden die wichtigsten Dinge immer mal wieder kurz angeschnitten, wodurch man keine W…

Royal - Eine Hochzeit aus Samt (Rezension)

Inhalt Allmählich neigt sich der Wettbewerb dem Ende zu und Tanya fällt es immer schwerer, sich von Philip fernzuhalten, der ganz nebenbei noch der Prinz Viterras ist. Neben ihren Angsattacken, die immer dann einsetzen, wenn er sich ihr nähert, ist da noch Charlotte, die Tanya das Leben im Palast erschwert. Doch schon bald geht es nicht mehr nur um das Herz des Prinzen und ganz Viterra steht auf dem Prüfstand. Kann Tanya heil aus der Sache rauskommen oder wird der Palast ihr Verderben sein?
Kritik Zu Beginn befinden wir uns im Palast in einem altbekannten Szenario und es fühlt sich ein wenig wie eine Heimkehr an. Die Personen sind bekannt und man freut sich einfach, sie wiederzusehen. Viel zu schnell nur neigt sich der Wettbewerb dem Ende zu, sodass man nach nicht mal der Hälfte des Buchs schon Philips Entscheidung kennt. Anschließend braucht man einen langen Atem, da nicht viel passiert, sich die Erzählung aber zieht und man merkt, dass der Charakter des Romans sich verändert. Denn …

One of us is lying (Rezension)

Inhalt Simon, Bronwyn, Nate, Addy und Cooper müssen gemeinsam nachsitzen. Als Simon plötzlich einen allergischen Schock erleidet und später im Krankenhaus stirbt, gibt es nur vier Verdächtige. Denn nur seine vier Mitschüler waren mit ihm im Raum und jeder hat ein ganz eigenes Motiv. Doch wer ist es gewesen, schließlich hegen nicht nur diese vier eine Abneigung gegen Simon, der mit seiner App About That die dunkelsten Geheimnisse seiner Mitschüler offenbart hat. Wer hat Simon Kelleher ermordet?

Kritik Es klingt wie eine Mischung aus Pretty Little Liars und Gossip Girl und über weite Strecken ist dem auch so. Man bekommt die Geschichte aus den Perspektiven der vier Hauptverdächtigen, wodurch man zuerst einmal von ihrer Unschuld ausgeht. Schließlich scheinen sie alle nichts zu wissen und nichts zu verbergen. Zumindest scheint dem so. Recht schnell ändert sich das, da offensichtlich wird, dass die vier auch in Gedanken nicht alles erwähnen, was zum einen komisch wirkt und zum anderen mer…

Ich und die Heartbreakers (Rezension)

Inhalt In Stellas Leben dreht sich alles um den Krebs ihrer Schwester Cara. Da ist es auch nicht weiter wichtig, dass sie und ihr Bruder Drew bis in die nächste Großstadt fahren, nur um für Cara zum Geburtstag Autogramme ihrer Lieblingsband zu bekommen. Und das, obwohl es für Drew und Stella kaum eine schlechtere Musik gibt. Konfrontiert mit den Jungen stellt Stella fest, dass ihre Welt nicht nur schwarz und weiß ist und ein unglaubliches Angebot stellt sie vor die Chance ihres Lebens. Kann Stella Cara verlassen und ihr Leben endlich leben oder bleibt sie bei ihrer todkranken Schwester?

Kritik Zu Beginn wird man mit Caras Krebs konfrontiert und sofort überdenkt man den Eindruck einer seichten Sommerlektüre, den man durch das Cover gewinnen konnte. Doch durch einen sehr guten Schreibstil und vieler lustiger Momente bekommt man eine gelungene Mischung, die das wahre Leben widerspiegelt. Stella ist von Anfang an eine nette, fürsorgliche Person, die ihre Schwester über alles stellt, aber…

In deinen Augen (Rezension)

Inhalt Sam wartet ungeduldig auf den Frühling, denn mit ihm kehr Grace heim. Die wärmeren Temperaturen sorgen dafür, dass sie den Wolfspelz zurücklässt und sich wieder in einen Menschen verwandelt. Nur leider steckt sie in keinem Körper so wirklich und verwandelt sich häufiger. Aber nicht nur die fehlende Dauerhaftigkeit seitens Grace in ihrer menschlichen Gestalt bedroht das junge Glück. Tom Culpeper will den Schutz der Wölfe aufheben und sie ein für allemal aus dem Boundary Wood verbannen und dafür greift er liebend gern zum Gewehr. Kann Sam das Rudel retten oder verliert er alles, für das er je gekämpft hat?

Kritik Es dauert eine Weile, bis man zurück in die Geschichte findet, was vielleicht auch daran liegt, dass ich die vorigen Bände vor einigen Jahren gelesen habe. Dadurch ist es auch schwierig, alle Andeutungen zu verstehen, da nicht oft weit ausgeholt wird, um etwas erneut zu erklären - was eigentlich ganz gut ist, um den Roman nicht zu langatmig zu machen. Trotzdem kommt man…

Sub #8 - Ein Milliardär zum Verlieben!: die perfekte Dressur (Rezension)

Inhalt Katelyn Snow begibt sich in die Hände des schwerreichen Simon Crow, um die Schulden ihres Vaters als Sexsklavin abzuarbeiten. Von der ersten Sekunde an ist Simon von ihr fasziniert und will sie unbedingt für sich erobern. Aber wie soll er eine Frau erobern, die er eigentlich besitzen will. Kann aus Dominanz und Besitz wirklich Liebe werden?
Kritik Schon zu Beginn ist es störend, dass man keine richtige Einleitung bekommt, was vor allem an der Kürze zu liegen scheint. Es ist, als käme man ganz zufällig in das Leben der beiden Protagonisten und erlebt einige kurze Momente mit ihnen. Dabei ist der Einstieg recht spät, da es viele Andeutungen zu früheren Gesprächen gibt, die man verstehen sollte, damit sich die Spannungen wirklich aufbauen können. Da man die Inhalte dieser Gespräche erst dann erfährt, als Katelyn die Konsequenzen zu spüren bekommt, ist bis zu dem Punkt nur wenig Spannung vorhanden und man wohnt dem Geschehen recht distanziert und sachlich bei. Mit diesem Ende ist …

Royal Desire (Rezension)

Inhalt Schweren Herzens zieht Clara die Reißleine und lässt Alexander hinter sich. Um nicht dauernd an ihn zu denken, lebt sie nur noch für ihre Arbeit, was nicht nur ihre beste Freundin Belle beunruhigt. Doch als sie Clara endlich zu etwas anderem überreden kann, treffen sich Alexanders und Claras Wege wieder. An beiden hat die Trennung Spuren hinterlassen. Diesmal ist Alexander nicht bereit, Clara vorschnell gehen zu lassen. Hat diese Liebe eine Chance?
Kritik Wenn das Lesen des ersten Bands etwas weiter zurückliegt, fällt es einem schwer, zurück in die Geschichte zu finden. Das liegt daran, dass der Cut mitten in der Szene ist, wodurch die wichtigsten Ereignisse nicht mal mehr erwähnt werden. Nach kurzem Überfliegen des Endes von Band eins ist es aber kein Problem mehr. Wie schon zuvor schließt man Clara schnell ins Herz und möchte nur das Beste für sie. Dadurch fiebert man mit ihr mit und will wissen, wie ihre Geschichte weitergeht. Leider ist es eine recht lange Durststrecke, di…

Iron Flowers - Die Rebellinnen (Rezension)

Inhalt Die Schwestern Nomi und Serina sind auf dem Weg zum Palast, wo der Kronprinz drei Mädchen zu seinen ersten Graces ernennt. In einem Land, in dem Frauen keine Rechte haben, ist die Ernennung eine der größten Chancen - auch wenn Nomi das ganz anders sieht. Doch der Abend verläuft anders als gedacht und schon bald sehen sich die Schwestern unterschiedlichen Schicksalen gegenüber, auf die sie nie vorbereitet wurden und die sie erstmals trennen.

Kritik Es dauert eine Weile, bis man sich in Viridia zurechtfindet und deswegen gibt es anfangs eine gewisse Distanz zu den Protagonistinnen, da sie jeweils zwei Typen von Frau verkörpern. Nomi ist verbittert, weil sie nicht dieselben Chancen und Rechte wie ihr Zwillingsbruder hat. Sie hält sich nur ungern an Regeln und man ahnt schon zu Beginn, dass sie eine Rebellion starten wird, sobald sie es kann. Serina ist das genaue Gegenteil. Sie wurde dazu erzogen, gehorsam und unterwürfig zu sein, um eines Tages als Grace erwählt zu werden und si…

Brothers - Spiel um Rache (Rezension)

Inhalt Jade Carpenter ist die Tochter einer hochrangigen FBI-Agentin und die Enkelin des Gouverneurs. Doch hinter der Fassade weiß Jade schon lange, dass etwas in ihrer Familie nicht stimmt und damit ihre Mutter nicht erfährt, was sie in ihrer Freizeit tut, dealt Jade mit Kokain, um ihr Taschengeld aufzubessern. Als ihre Mutter ihr Landon Mulvaney vorstellt, einen aufstrebenden FBI-Agenten, ist er für sie nur der nächste Mann, den sie daten soll. Doch er ist so viel mehr und das Geheimnis, welches er wie seinen Augapfel hütet, könnt ihrer aller Untergang sein. Als dann auch noch jemand auftaucht, der vermeintlich tot sein sollte, ist das Chaos perfekt und Jade befindet sich in einer Abwärtsspirale, die sie unweigerlich der Wahrheit und ihrer Verdammnis näherbringt. Kann einer von ihnen doch noch alles zum Guten wenden? Und was ist das Gute?
Kritik Es braucht sehr lange, bis man ein Gefühl für die Geschichte entwickelt, was man von der Autorin so nicht gewohnt ist. Vor allem ist es ei…

Warrior Cats - Zerrissene Wolken (Rezension)

Inhalt Nachdem Dunkelschweif und seine Streunerbande den SchattenClan verjagt haben, wird es für die Clans eng um den See. Nicht nur, dass sich viele Katzen des SchattenClans den Streunern angeschlossen haben, auch bleibt Dunkelschweif nicht auf ein Territorium beschränkt und so muss bald jeder Clan ums Überleben kämpfen. Und obwohl die Lage nicht aussichtsloser sein könnte, kommt es zu einer Spaltung der Clans, die die Lage nur umso gefährlicher macht. Kommt die Wahrheit um Dunkelschweif ans Licht und können alle fünf Clans überleben oder werden sie nacheinander untergehen?
Kritik Wie gewohnt findet man recht schnell in die Geschichte zurück. Der Prolog lässt den Leser erahnen, was genau mit der Prophezeiung gemeint ist und man scheint recht zu behalten. Zumindest spricht erstmal nichts gegen diese Ahnung. Dass man in der sechsten Staffel endlich mal mehr als einen Clan im Vordergrund stehen hat, ist eine nette Abwechslung und man taucht umso tiefer in die Welt ein. Außerdem kann ma…

Die Beschenkte - Die sieben Königreiche (Rezension)

Inhalt Lady Katsa ist die Nichte des tyrannischen König Randas und wird von ihm als Folterknecht missbraucht. Da sie mit der Gabe des Tötens beschenkt ist, kann es niemand mit ihr aufnehmen. Doch als Prinz Bo der Lienid an den Hof kommt, ändert sich ihr Leben. Nicht nur, dass er ihr beinahe ebenbürtig ist, auch scheint er sie manchmal besser zu kennen, als sie sich selbst und ermutigt sie, ihren eigenen Weg zu gehen. Nur führt ihr Weg sie zu ihrem größten Feind, einem König mit ungeheuerlicher Gabe und einem Prinzen, der sich einen Weg in ihr Herz zu bahnen scheint. Dabei will sie niemals heiraten oder sich an jemanden binden. Kann das alles gut gehen oder wird sie eines Tages von ihrer Gabe übermannt und tötet alle, die ihr etwas bedeuten?
Kritik Zu Beginn hat man es sehr schwierig, da man Katsa direkt auf eine Mission begleitet, bei der sich die Ereignisse überschlagen. Man bekommt keine richtige Einführung in diese Welt, was aber wichtig gewesen wäre und so muss man beim Lesen kon…

Dacre - His Royal Highness (HRH!) (Rezension)

Inhalt Als der Kronprinz von Lichtenstein und sein Zwillingsbruder sich dazu entschließen, in Harvard zu studieren, ist Rowena zwiegespalten. Als geborene Adlige kennt sie die beiden Prinzen aus ihrer gemeinsamen Kindheit, bis Rowenas Familie untergetaucht ist, um dieser Welt zu entgehen. Deswegen erkennt der Kronprinz seine Jugendliebe Rowena auch nicht, als er sie unter falschem Namen kennenlernt. Aber kann er ihr Herz erobern, auch wenn es bedeutet, dass sie in den goldenen Käfig zurückkehren muss?
Kritik Zu Beginn bekommt man eine kratzbürstige Protagonistin präsentiert, die distanziert, ehrgeizig und vor allem frei ist. Doch das ändert sich leider im Laufe der Geschichte, da ihr nach und nach Ketten angelegt werden, auch wenn man anfangs eine andere Geschichte erwartet. Irgendwann resigniert man ein wenig enttäuscht, weil Rowena sich immer mehr zum Püppchen entwickelt, die zwar hin und wieder Anstalten macht, zu fliehen, es aber nie wirklich durchzieht. So ist sie in einer Szene…

Isch geh Schulhof - Unerhörtes aus dem Alltag eines Grundschullehrers (Rezension)

Inhalt Philipp Möller bekommt, nachdem er längere Zeit als Assistent der Schulleitung gearbeitet hat, die Chance, als Vertretungslehrer zu arbeiten. Doch mit Dienstbeginn muss er sich eingestehen, dass er dafür keineswegs bereit ist. Und das liegt nicht nur daran, dass er nie Lehramt studiert hat. Viel mehr ist es der katastrophale Zustand, in dem sich eine Grundschule im Berliner Kiez befindet, die ihn verstört und immer wieder an dem Sinn seiner Arbeit zweifeln lässt.
Kritik Es ist erschreckend, wie humoristisch die Schilderungen klingen. Aber dabei ist es traurige und äußerst alarmierende Realität. Zwischenzeitig fällt es schwer, den Geschehnissen zu folgen, weil der Autor versucht, die Sprache der Kinder zu verschriftlichen. Dabei entstehen die skurrilsten Wörter und viele muss man erst erraten. Dadurch muss man hin und wieder Pausen einlegen, um sich von den vielen Rechtschreibfehlern zu erholen, auch wenn es dadurch umso authentischer wird. Bei vielen Kindern bekommt man Mitlei…

Dark Duty - Royale Pflicht (Rezension)

Inhalt Alec nimmt, wider besseren Wissens, Florence mit in seine andere Welt. Hinein in seine royale Welt, wo er ein echter Prinz ist und mit der frommen Angelica liiert. Und das, obwohl er sich sicher ist, das Davies ihn tötet, sollte er es jemals erfahren. Obwohl Evan ihn noch immer verraten will und er keine Ahnung hat, wo dieser steckt. Obwohl irgendjemand der Presse gesteckt hat, das er nach Oslo fährt. Zu allem Überfluss beginnt Florence immer mehr an ihren Träumen festzuhalten. Aber kann Alec ihr gerecht werden und gleichzeitig seine Mission erfüllen? Eine Mission, die für die Menschen Londons so wichtig ist. Und wie nah sind ihm seine Gegner wirklich?

Kritik Der kurze Prolog führt sehr schön in die Geschichte hinein, zumal man einiges erfährt, das in der Vergangenheit geschehen für die Handlung aber sehr wichtig ist. Dadurch wird die Atmosphäre nur noch spannender und man fiebert deutlich schneller mit Alec mit, der nicht nur Florence sondern auch dem Leser seine ganze Welt z…

Knochenjob! (Rezension)

Inhalt Diese Geschichte handelt vom Tod, der nicht länger nur negativ betrachtet wird. Einem Tod, der keine Lust mehr hat, hinter Leben und seinen Kollegen aufzuräumen. Einem Tod, der einen weiten Weg vor sich hat, um sich eine angenehme Existenz aufzubauen.
Kritik Es fällt schwer, dieses Buch in Worte zu fassen. Zum einen - und das hat das Lesen ziemlich erschwert - fehlt ein roter Faden, ein genauer Handlungsverlauf. Immer wieder werden kleine Anekdoten eingeschoben oder es werden ganze Geschichten eingeschoben. Dadurch muss man immer wieder  von Neuem in die Story finden, was den Lesefluss erheblich behindert. Zudem ist der Tod zu Beginn noch recht unausstehlich, weil er ziemlich eingebildet und arrogant ist und ständig wiederholt, wie toll er sich selbst findet. Irgendwann gewöhnt man sich dann aber daran und es wird manchmal sogar unterhaltsam, zumal man Mitleid mit dem armen Tod bekommt. Auch wenn er einen hin und wieder zum Lachen bringt und die Atmosphäre ein wenig aufheitert…

Young Elites - Die Herrschaft der Weißen Wölfin (Rezension)

Inhalt Nachdem Adelina sich den Thron von Kenettra erkämpft hat, herrscht sie unerbittlich über ihr Reich. Doch es reicht ihr nicht, nur über Kenettra zu regieren und so erobert sie ein Land nach dem anderen, bis sie die mächtigste Herrscherin der Gegend ist. Ihr steter Begleiter bei ihren Eroberungen ist die stille Hoffnung, ihre Schwester Violetta zu finden, doch die bleibt verschollen. Bis sich die Dolche an Adelina wenden - mit einer unüblichen Bitte. Adelina muss die Dolche auf eine gefährliche Mission begleiten, die ihren Tod bedeuten kann. Aber es ist der einzige Weg, um die Welt zu retten und eine Chance auf ein langes Leben zu haben. Und da Violetta schwer krank auftaucht, hat Adelina keine andere Wahl, als sich zu dem Ort zu begeben, an dem einst ein Gott auf die Erde fiel und übernatürliche Kräfte in die Welt der Sterblichen gelangten. Kann Adelina die Welt retten oder ist ihr der Preis zu hoch?
Kritik Einige Zeit vergeht zwischen Band 2 und 3 und es dauert, bis man sich o…

Dark Royalty - Königliches Begehren (Rezension)

Inhalt Nachdem Alec Florence vor die Wahl gestellt hat, ist sie wie vom Erdboden verschluckt. Sie ist nicht auffindbar und zu allem Überfluss werden Alec und Davies von jemandem verraten und Florence scheint nicht ganz unschuldig. Gleichzeitig hat Alec alle Hände voll zu tun, seine beiden Leben voneinander getrennt zu halten. Denn Davies macht kurzen Prozess mit Verrätern und der englischen Krone wird seine Machenschaft als Dark Prince mehr als nur missfallen. Doch dafür muss er endlich Evan ausfindig und unschädlich machen. Kann er sich selbst retten und dabei sein Herz nicht verlieren? Oder ist es vielleicht mit Florence fort?

Kritik Es beginnt erst mal damit, dass Davies und Alec Shanias Leiche entsorgen müssen. Wenn es eine Weile her ist, seit man den vorigen Band gelesen hat, braucht man einen Moment, ehe man sich an alles erinnern kann. Dank einiger Andeutungen ist man aber schon bald wieder auf dem neusten Stand und versucht Alecs Plan zu durchschauen - was gar nicht mal so le…

Young Elites - Das Bündnis der Rosen (Rezension)

Inhalt Nachdem Adelina mit ihrer Schwester Violetta aus Kenettra geflohen sind, suchen sie nach weiteren Begabten, die bereit sind, sich Adelinas Rachefeldzug anzuschließen. Ihr größtes Problem dabei ist aber, dass sie niemandem traut und viel zu viele Feinde hat. Gleichzeitig wird die Dunkelheit in ihr immer größer und unberechenbarer. Doch Adelinas Gier und ihr Wille, den Malfettos in Kenettra zu helfen, sind für sie durch ein Mittel zu erreichen. Die weiße Wölfin will die Krone Kenettras für sich und sie ist bereit, ihre Feinde dafür brennen zu sehen. Aber wie viel kann die weiße Wölfin wirklich bewirken und wie hoch ist der Preis, den sie dafür bereit zu zahlen ist?
Kritik Sehr zügig trifft der Leser erneut auf Adelinas Dämonen und sofort wird einem die Gefahr bewusst, in der diese Antiheldin lebt. Zumal sie auch über die Grenzen Kenettras hinaus gejagt wird. Durch ihre Dämonen durchlebt man die tragischen Szenen gegen Ende von Band 1 erneut und erinnert sich wieder, was alles ge…

Aschenputtel und die Erbsenphobie (Rezension)

Inhalt Nachdem die Prinzessinnen ihre Happy Ends zurückhaben, gibt es eine neue Bedrohung, denn Jasemin steht an der Grenze zum Märchenwald und sinnt auf Rache für ihren Vater. Die Prophezeiung besagt, dass nur das Verlorene Kind den Märchenwald retten kann, aber keiner weiß, wer es ist. Und zu allem Überfluss müssen sich die Märchenhelden mit den Hexen zusammentun, um eine Chance gegen Jasemin zu haben. Aber das ist gar nicht so leicht, denn teilweise sind es die eigenen Erzfeindinnen. Und zu allem Übel muss Red jeden Vollmond die Nacht mit Jaz verbringen, der beteuert, ihre zweite Wahre Liebe zu sein. Können sie bei all dem Chaos die Oberhand behalten und den Märchenwald und all seine Bewohner retten?
Rezension Die Geschichte knüpft relativ nahtlos an Band 1 an und so findet man leicht in die Geschichte. Dabei liegt diesmal der Schwerpunkt wo anders. Es geht nicht länger nur darum, die Ehemänner der Prinzessinnen zu finden, sondern viel mehr um einen echten Krieg, den es zu kämpfen…

GötterFunke - Liebe mich nicht (Rezension)

Inhalt Jess und ihre Freunde Robyn, Cameron und Josh wollen ihren wohl letzten gemeinsamen Sommer in einem Camp verbringen. Nicht nur, dass sie dort ihren jeweiligen Interessen nachgehen können, sie können auch ihre Bande stärken. Doch im Camp erwartet sie eine ganz andere Herausforderung und schon sehr bald wird ihre Freundschaft auf die Probe gestellt. Und gerade für Jess beginnt eine ganz neue Ära, denn sie lernt sich besser kennen, als sie es je für möglich gehalten hat. Denn einige griechische Götter sind wegen einer Wette auf der Erde und ihre Anwesenheit lockt Monster her. Können Jess und ihre Freunde heil und unbeschadet den Sommer überstehen?

Kritik Schon von Beginn an erfährt der Leser, dass es sich um Götter handelt und worum es ihnen geht. Dadurch kommt einem Jess manchmal ein wenig dumm vor, weil sie so lange nicht erkennt, was vor sich geht. Es bringt eine gewisse Distanz zwischen ihr und dem Leser, wodurch man nicht ganz so stark mitfiebert, aber das ist nicht weiter s…

Wolkenschloss (Rezension)

Inhalt Fanny verbringt ihr erstes Jahr nach ihrem Schulabbruch als Jahrespraktikantin im altehrwürdigen Wolkenschloss. Auch wenn das alte Hotel seine besten Jahre schon hinter sich hat, kann sie sich dem Charme des Ortes und der Menschen dort nicht entziehen. Über Weihnachten und Silvester ist das Hotel restlos ausgebucht und nicht nur für das Personal beginnen anstrengende und überraschende Tage. Und schon bald findet sich Fanny zwischen zwei gut aussehenden Jungs und im Visier von Verbrechern wider...
Kritik Wie auch in ihren letzten Jugendbüchern kommt man dank Kerstin Giers Schreibstil leicht in die Geschichte und kann gänzlich darin eintauchen. Auch diesmal spielt alles in einer recht kurzen Zeitspanne, aber das steigert nur die Spannung und sorgt dafür, dass sich überflüssige Szenen nicht in die Länge ziehen, Fanny ist eine sehr gut gelungene Protagonistin, da man sich gut in sie hineinversetzen kann. Außerdem erscheint sie nicht auf den ersten Blick wie eine typische Heldin, w…