Direkt zum Hauptbereich

Brothers - Spiel um Rache (Rezension)

Inhalt

Jade Carpenter ist die Tochter einer hochrangigen FBI-Agentin und die Enkelin des Gouverneurs. Doch hinter der Fassade weiß Jade schon lange, dass etwas in ihrer Familie nicht stimmt und damit ihre Mutter nicht erfährt, was sie in ihrer Freizeit tut, dealt Jade mit Kokain, um ihr Taschengeld aufzubessern.
Als ihre Mutter ihr Landon Mulvaney vorstellt, einen aufstrebenden FBI-Agenten, ist er für sie nur der nächste Mann, den sie daten soll. Doch er ist so viel mehr und das Geheimnis, welches er wie seinen Augapfel hütet, könnt ihrer aller Untergang sein.
Als dann auch noch jemand auftaucht, der vermeintlich tot sein sollte, ist das Chaos perfekt und Jade befindet sich in einer Abwärtsspirale, die sie unweigerlich der Wahrheit und ihrer Verdammnis näherbringt.
Kann einer von ihnen doch noch alles zum Guten wenden? Und was ist das Gute?

Kritik

Es braucht sehr lange, bis man ein Gefühl für die Geschichte entwickelt, was man von der Autorin so nicht gewohnt ist. Vor allem ist es ein Nachteil für die Figuren, da sie es viel schwieriger haben, echte Sympathien zu wecken und den Leser an den Roman zu Fesseln.
Da Landon und Caleb sowohl Jade als auch den Leser lange an der Nase herumführen, ist man bis zum Schluss vorsichtig und man vertraut ihnen nicht so wirklich. Dadurch taucht man aber nicht ins Geschehen ab und kann es nicht wirklich genießen, auch wenn es oft nichts zu genießen gibt.
Jade ist anfangs recht unsympathisch und sehr klischeehaft. Doch durch die Herausforderung seitens Landons wird sie erwachsener und reift in kürzester Zeit heran. Umso überraschender und unglaubwürdiger ist ihr plötzliches Umschwingen, als sie Landons werben nachgibt und obwohl sie anfangs sich selbst einredet, dass sie damit nur herausfinden wolle, was er plant, merkt man sehr schnell, dass sie sich selbst belügt. Leider fördert das aber nicht ihre Glaubwürdigkeit und so gibt es nicht eine Figur, der man traut oder zu der man hält. Das ändert sich auch nicht, obwohl die Story aus Jades, Landons und Calebs Sicht geschrieben ist, denn es gibt trotzdem zu viele Geheimnisse über alle drei, als dass man das Gefühl bekommt, sie zu kennen.
Da es viele Fragezeichen gibt und einige Gefahrensituationen auf die drei Protagonisten warten, wäre es von Vorteil, wenn man mindestens einem von ihnen vertrauen und lieben könnte, auch wenn sie einem im Laufe des Romans ans Herz wachsen.
Eine nette Abwechslung sind die Kapitel, in denen Landon Textnachrichten mit jemand anderem austauscht. Es wird eine weitere Facette von ihm gezeigt und meist ist es eine heitere Atmosphäre, da die Nachrichten auch zum gegenseitigen Necken verwendet werden.


Fazit

Man wird in eine Welt voller Geheimnisse, Intrigen und falscher Gefühle entführt, aus deren Rausch man kaum entkommt, auch wenn man von den Figuren und der Handlung immer wieder hingehalten wird.
Lasst euer Gewissen daheim und tretet ein in Jades Welt.




Autorin: J S Wonda
Seiten: 464
Verlag: Independently published

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mystery Blogger Award

Ich wurde von der lieben Medea nominiert - vielen lieben Dank dafür - und hier findet ihr ihren Beitrag:
https://maedileinbooks.wordpress.com/2017/10/03/mystery-blogger-award/
Den Award hat Okoto Enigma ins Leben gerufen und ihren Beitrag findet ihr hier:
https://www.okotoenigmasblog.com/my-greatest-creation-yet/

Bei dem Award geht es grundlegend darum, eher unbekannte Blogs bekannter zu machen und die Bloggercommunity zu verknüpfen.
Und hier sind die Regeln:
1. Poste das Award-Logo auf deinem Blog
2. Liste die Regeln auf
3. Danke jedem, der dich nominiert hat und poste einen Link zu deren Blog
4. Nenne den Erschaffer des Awards und poste auch hier einen Link
5. Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich
6. Du musst 10-20 Personen nominieren
7. Benachrichtige deine Nominierten, indem du auf ihren Blogs kommentierst
8. Stelle deinen Nominierten 5 Fragen, davon sollte eine lustig oder verrückt sein
9. Teile einen Link zu deinem besten Blogpost

3 Fakten über mich
1. Ich liebe Serien, vor al…

#dmlcsonntag 17.09.2017

Auch heute nehme ich wieder teil und diesmal lautet die Frage:
Welche Drachen liegen bei euch zuhause noch rum und sind ungelesen?
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war es über die Sommermonate etwas ruhiger hier bei mir und das liegt daran, dass ich deutlich weniger zum Lesen gekommen bin. Daher habe ich keines der Bücher beendet, die ich im Juli auf dem Sommerfest des Drachenmondverlags gekauft habe. Derzeit lese ich an "Räuberherz". Daher liegen die anderen vier noch ungelesen auf meinem SuB. Und das da wären:





Und diese beiden liegen hier schon länger und konnten mich bisher nicht davon überzeugen, sie zu lesen:


Welche Drachen liegen bei euch ungelesen herum? Oder habt ihr bereits alle eure Drachen brav gelesen? Lasst mich doch wissen, welche Drachen sich noch zu kaufen lohnen.

Cover Theme Day

Hey,
heute haben wir ein neues Thema zum Cover Theme Day. Falls ihr noch nicht wisst, wer die Themen vorgibt, findet ihr die liebe Charleen und ihren aktuellsten Beitrag dazu unter folgendem Link:
http://charleenstraumbibliothek.blogspot.de/2017/08/aktion-cover-theme-day-3.html

Und das heutige Thema lautet:

Zeige ein grünes Cover
(https://www.drachenmond.de/titel/in-hexenwaeldern-und-feentuermen/)
Ich habe mich für die neue Drachenmond Anthologie entschieden, da wunderbare Autoren sich zusammengeschlossen haben, um tolle Kurzgeschichte in die Welt zu bringen. Außerdem werden die Einnahmen vom Verlag für größere Veranstaltungen genutzt und daher finde ich, sollte man es unbedingt unterstützen. PS: Außerdem ist das Cover einfach hammergeil!