Direkt zum Hauptbereich

It’s Time For The Hamilton Book Tag

The Room Where It Happens – A book world you would put yourself into

Eine schwere Aufgabe, da viele meiner Lieblingsbücher entweder in der realen Welt oder einer schrecklichen spielen. Zumindest für eine Gruppe ist die Welt normal oder schrecklich und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ich dann zu genau denen gehöre, was mein Leben nicht verändert oder sogar verschlechtert. Ich glaube, ich wähle die Welt von Arya und Finn und hoffe, dass ich eine Gezeichnete bin.

The Schuyler Sisters – An underrated female character

Das ist definitiv Bella Cullen aus Twilight. Viele werfen ihr vor, dass sie antifeministisch sei, dabei setzt sie ihren Verstand ein und ihren Willen durch. Letztendlich entscheidet sie, wie man im ersten Teil gegen James vorgeht und dass sie ihr Leben für ihre Kind riskiert. Außerdem ist sie einer der Hauptgründe, weswegen (Achtung Spoiler!!!!) die Volturi schlussendlich doch nicht angreifen.
Als Charakter liebe ich sie einfach und wünschte, es gäbe noch so viel mehr Bücher über sie.

Stay Alive – A character you wished was still alive

Achtung Spoiler!!!
Das wären wohl Tris oder Shade (Rote Königin). Von beiden sind die Tode nicht notwendig und ich will sie zurück!

Satisfied – A book with multiple pov’s

Hier entscheide ich mich für Legend, weil es eine fantastische Reihe ist, die gerade wegen der zwei POVs so grandios ist.

Non-Stop – A series you marathoned

Das wäre dann wohl Obsidian. Habe die ersten drei in weniger als sechs Wochen gelesen und die nächsten Teile sobald sie erschienen sind. Liebe diese Reihe einfach.
Aber auch Selection habe ich in einem Rutsch. Die ersten drei Bände habe ich in kürzester Zeit verschlungen und Band vier auf englisch gelesen, damit ich nicht die wenigen Wochen bis zum deutschen Release warten musste XD

Burn – Heartbreaking end of a story

Spontan fällt mir jetzt nur Allegiant ein. Ich habe zwar nicht geweint, aber das Ende war schon mega schockierend. Bzw der Teil kurz vorm Ende.

What Comes Next – A book/ series you wish had a sequel/ more books

Wie bereits erwähnt, will ich mehr Bücher von Twilight. Aber auch Rot wie das Meer hätte eine Fortsetzung verdient. Ich liebe das Gefühl, dass ich beim Lesen hatte und werde mich gewiss bald an die nächste Reihe der Autorin machen.

Right Hand Man – Favorite brotp

Einfach weil es ziemlich ungewöhnlich ist, mag ich Cal und Kilorn (die Rote Königin), die sich ganz selten mal zustimmen. In Wahrheit haben sie sich bestimmt ganz doll lieb...
Ich mag es gerne, wenn die Charaktere in interessanten Konflikten zueinander stehen, wie z.B. Edward und Jacob (Twilight)

My Shot – Character that goes after what they want

Mare (die Rote Königin) und Bella (Twilight), wie ich vorhin schon erwähnte.

You’ll Be Back – Sassiest Villain

Wahrscheinlich Maven aus die Rote Königin, da er falsche Vorstellungen von der Welt und seinen Mitmenschen hat. Aber da ich die hier genannte Person mögen muss, fällt er dann doch wieder weg.
Jane aus Twilight finde ich sehr interessant und ihre Fähigkeit ist nicht zu ignorieren. Die Volturi finde ich generell sehr interessant.

Who Lives, Who Dies, Who Tells Your Story – A book that will be remembered through history

Eindeutig Twilight, weil es ein Popkulturphänomen ist und Fandoms erst eingeführt hat. Viele ignorieren den Fakt, aber Twilight hat den Weg für andere YA Verfilmungen geebnet und damit Divergent oder Hunger Games erst möglich gemacht.
Auch war es mit der erste Film, bei dem Fans stundenlang an den Drehorten standen, nur um einen kurzen Blick auf die Darsteller zu werfen und die Fans haben teils wochenlang vor den Kinos gecampt, um einen guten Platz am roten Teppich zu bekommen. Dafür wurde in LA eigens ein Campingplatz direkt gegenüber des Kinos eingerichtet.

Ten Duel Commandments – Favorite fight scene

Die Knochenarena in die Rote Königin. Jeder, der das Buch gelesen hat, weiß Bescheid. Mega spannend und einfach unglaublich gut.


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mystery Blogger Award

Ich wurde von der lieben Medea nominiert - vielen lieben Dank dafür - und hier findet ihr ihren Beitrag:
https://maedileinbooks.wordpress.com/2017/10/03/mystery-blogger-award/
Den Award hat Okoto Enigma ins Leben gerufen und ihren Beitrag findet ihr hier:
https://www.okotoenigmasblog.com/my-greatest-creation-yet/

Bei dem Award geht es grundlegend darum, eher unbekannte Blogs bekannter zu machen und die Bloggercommunity zu verknüpfen.
Und hier sind die Regeln:
1. Poste das Award-Logo auf deinem Blog
2. Liste die Regeln auf
3. Danke jedem, der dich nominiert hat und poste einen Link zu deren Blog
4. Nenne den Erschaffer des Awards und poste auch hier einen Link
5. Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich
6. Du musst 10-20 Personen nominieren
7. Benachrichtige deine Nominierten, indem du auf ihren Blogs kommentierst
8. Stelle deinen Nominierten 5 Fragen, davon sollte eine lustig oder verrückt sein
9. Teile einen Link zu deinem besten Blogpost

3 Fakten über mich
1. Ich liebe Serien, vor al…

In deinen Augen (Rezension)

Inhalt Sam wartet ungeduldig auf den Frühling, denn mit ihm kehr Grace heim. Die wärmeren Temperaturen sorgen dafür, dass sie den Wolfspelz zurücklässt und sich wieder in einen Menschen verwandelt. Nur leider steckt sie in keinem Körper so wirklich und verwandelt sich häufiger. Aber nicht nur die fehlende Dauerhaftigkeit seitens Grace in ihrer menschlichen Gestalt bedroht das junge Glück. Tom Culpeper will den Schutz der Wölfe aufheben und sie ein für allemal aus dem Boundary Wood verbannen und dafür greift er liebend gern zum Gewehr. Kann Sam das Rudel retten oder verliert er alles, für das er je gekämpft hat?

Kritik Es dauert eine Weile, bis man zurück in die Geschichte findet, was vielleicht auch daran liegt, dass ich die vorigen Bände vor einigen Jahren gelesen habe. Dadurch ist es auch schwierig, alle Andeutungen zu verstehen, da nicht oft weit ausgeholt wird, um etwas erneut zu erklären - was eigentlich ganz gut ist, um den Roman nicht zu langatmig zu machen. Trotzdem kommt man…

One of us is lying (Rezension)

Inhalt Simon, Bronwyn, Nate, Addy und Cooper müssen gemeinsam nachsitzen. Als Simon plötzlich einen allergischen Schock erleidet und später im Krankenhaus stirbt, gibt es nur vier Verdächtige. Denn nur seine vier Mitschüler waren mit ihm im Raum und jeder hat ein ganz eigenes Motiv. Doch wer ist es gewesen, schließlich hegen nicht nur diese vier eine Abneigung gegen Simon, der mit seiner App About That die dunkelsten Geheimnisse seiner Mitschüler offenbart hat. Wer hat Simon Kelleher ermordet?

Kritik Es klingt wie eine Mischung aus Pretty Little Liars und Gossip Girl und über weite Strecken ist dem auch so. Man bekommt die Geschichte aus den Perspektiven der vier Hauptverdächtigen, wodurch man zuerst einmal von ihrer Unschuld ausgeht. Schließlich scheinen sie alle nichts zu wissen und nichts zu verbergen. Zumindest scheint dem so. Recht schnell ändert sich das, da offensichtlich wird, dass die vier auch in Gedanken nicht alles erwähnen, was zum einen komisch wirkt und zum anderen mer…