Direkt zum Hauptbereich

Oblivion - Lichtflüstern (Rezension)

Inhalt

Als nebenan das Menschenmädchen Katy Swartz einzieht, ahnt Daemon böses. Wieso hat das Verteidigungsministerium zugelassen, dass ein Mensch der Nachbar von Lux wird? Viel zu groß ist das Risiko, dass Katy herausfindet, was sie sind. Und dann ist da auch noch seine Schwester Dee, die unbedingt die neue beste Freundin von Katy werden will. Zu allem Überfluss lässt sich die neue Nachbarin nicht von seinem Gehabe einschüchtern und gibt ihm immer wieder contra, was Daemon unweigerlich bewundert. Doch kann er seine Familie schützen?

Kritik

Wie bestimmt einige schon wissen, ist es die Geschichte von "Obsidian", nur eben aus Daemons Sicht. Dadurch sind zwar viele Ereignisse keine große Überraschung, doch da es so viel später als der erste Band erschienen ist, hat man nicht mehr alles im Kopf. Es ist gut, wenn man "Obsidian" zuvor nicht extra nochmal gelesen hat.
Vor allem aber Daemon offenbart einige neue Aspekte. So ist er um einiges besser darin, ein Arsch zu sein, als man denkt und ist auch bereit, um einiges weiter zu gehen, als der Verstand zulassen sollte. Vor allem aber überraschend finde ich, wie er anfangs zu Katy steht. Seine Abneigung ist allseits bekannt, aber er mag sie trotzdem. Oder zumindest fasziniert sie ihn von Anfang an, was ich erst später gedacht habe.
Ebenfalls interessant ist es, dass man in den Kopf eines Lux sehen kann und damit auch einiges über die anderen Aliens erfährt. Sowohl über die Kolonie, als auch über Matthew und die Thompsons. Gerade diese Charaktere, die eigentlich wichtig sind, kommen in "Obsidian" zu kurz und kommen jetzt mehr zu Geltung.
Zwar ist nicht so viel neu, aber es lohnt sich, dieses Buch zu lesen. Man lernt Daemon viel besser kennen und seine Situation, als Katy in sein Leben tritt. Und vor allem erfährt man auch, ob er wirklich ein solches Arsch ist, wie Katy denkt.

Fazit

Absolut lesenswert, vor allem für alle Daemon Black Fans und ein guter Weg, um in sein Hirn zu gucken und sich erneut in die Figuren zu verlieben.


Autorin: Jennifer L. Armentrout
Seiten: 384
Verlag: Carlsen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Mystery Blogger Award

Ich wurde von der lieben Medea nominiert - vielen lieben Dank dafür - und hier findet ihr ihren Beitrag:
https://maedileinbooks.wordpress.com/2017/10/03/mystery-blogger-award/
Den Award hat Okoto Enigma ins Leben gerufen und ihren Beitrag findet ihr hier:
https://www.okotoenigmasblog.com/my-greatest-creation-yet/

Bei dem Award geht es grundlegend darum, eher unbekannte Blogs bekannter zu machen und die Bloggercommunity zu verknüpfen.
Und hier sind die Regeln:
1. Poste das Award-Logo auf deinem Blog
2. Liste die Regeln auf
3. Danke jedem, der dich nominiert hat und poste einen Link zu deren Blog
4. Nenne den Erschaffer des Awards und poste auch hier einen Link
5. Erzähle deinen Lesern 3 Dinge über dich
6. Du musst 10-20 Personen nominieren
7. Benachrichtige deine Nominierten, indem du auf ihren Blogs kommentierst
8. Stelle deinen Nominierten 5 Fragen, davon sollte eine lustig oder verrückt sein
9. Teile einen Link zu deinem besten Blogpost

3 Fakten über mich
1. Ich liebe Serien, vor al…

#dmlcsonntag 17.09.2017

Auch heute nehme ich wieder teil und diesmal lautet die Frage:
Welche Drachen liegen bei euch zuhause noch rum und sind ungelesen?
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war es über die Sommermonate etwas ruhiger hier bei mir und das liegt daran, dass ich deutlich weniger zum Lesen gekommen bin. Daher habe ich keines der Bücher beendet, die ich im Juli auf dem Sommerfest des Drachenmondverlags gekauft habe. Derzeit lese ich an "Räuberherz". Daher liegen die anderen vier noch ungelesen auf meinem SuB. Und das da wären:





Und diese beiden liegen hier schon länger und konnten mich bisher nicht davon überzeugen, sie zu lesen:


Welche Drachen liegen bei euch ungelesen herum? Oder habt ihr bereits alle eure Drachen brav gelesen? Lasst mich doch wissen, welche Drachen sich noch zu kaufen lohnen.

Cover Theme Day

Hey,
heute haben wir ein neues Thema zum Cover Theme Day. Falls ihr noch nicht wisst, wer die Themen vorgibt, findet ihr die liebe Charleen und ihren aktuellsten Beitrag dazu unter folgendem Link:
http://charleenstraumbibliothek.blogspot.de/2017/08/aktion-cover-theme-day-3.html

Und das heutige Thema lautet:

Zeige ein grünes Cover
(https://www.drachenmond.de/titel/in-hexenwaeldern-und-feentuermen/)
Ich habe mich für die neue Drachenmond Anthologie entschieden, da wunderbare Autoren sich zusammengeschlossen haben, um tolle Kurzgeschichte in die Welt zu bringen. Außerdem werden die Einnahmen vom Verlag für größere Veranstaltungen genutzt und daher finde ich, sollte man es unbedingt unterstützen. PS: Außerdem ist das Cover einfach hammergeil!